Entdecken statt Suchen

Ich habe eben auf heise online einen interessanten Artikel gelesen, der die Suche einer Nische von Pintrest beschreibt. Eine Aussage des Artikels finde ich besonders interessant:

“Im Unterschied zur Suche hat man der Entdeckung bislang nicht so viel Beachtung geschenkt. Entdeckung heißt Erkundung: Sie bewegen sich durch viele interessante Dinge und stellen am Ende der Reise fest, dass Sie etwas gefunden haben, von dessen Existenz Sie nichts wussten, das Ihnen [aber] sehr gut gefällt”, Ben Silbermann.

Diese Aussage beschreibt einer der Beschränkungen der Google Suche sehr gut. Wenn man nicht in etwa weis was man sucht, findet man es nicht. Auch ist es schwer etwas zu finden, wenn man nicht weis wie es heißt ( oder geschrieben wird). Oft findet man so bei Recherchen nicht das beste Ergebnis, sondern etwas was nicht nicht sehr weit vom Suchbegriff entfernt. Ein Beispiel soll diesen Sachverhalt verdeutlichen: Ich suchte nach Mikrocontrollern um eine einfache Steuerung umzusetzen. Die Suchmaschine lieferte mir viele Treffer zum diesem Thema. Die Treffer zeigten jedoch meist komplizierte Mikrocontrollern, wie sie von Profis verwendet werden. Das richtige für mich wäre ein Arduino gewesen. Eine Technologie mit der man Mikrocontroller so einfach programmieren kann, das man fast vergisst, das man eigentlich Mikrocontroller programmiert (Durch diese Einfacheit, taucht wohl das schwere Wort Mikrocontroller bei Arduino kaum auf). Dadurch wird deutlich Suchmaschinen sind nicht das Ultima Ratio der Informationsfindung. Es gibt noch Raum für neue Konzepte, also Platz für Fortschritt und Innovation.

via http://heise.de/-1807249

Android Bibliotheken

Die App Entwicklung für Android ist dank Java und dem einfach Entwicklermodus sehr einfach. Noch einfacher wird es schöne Apps zu erstellen wenn man gute Bibliotheken einsetzt. Das Problem hierbei ist oft diese Bibliotheken zu finden. Glücklicherweise gibt es einige Seiten die Android Bibliotheken auflisten. Vorbeischauen lohnt sich, man findet garantiert eine Komponente für ein Feature welches man gerne in seiner App hätte.

Spieleempfehlung: Flow

Ich habe ein schönes Pausenspiel entdeckt. Zwar wildelt es in den AppStores von Spielen. Aber die guten sind schwer zu finden. Das Denkspiel Flow ist eine dieser Perlen.

Was macht ein gutes Spiel aus?

  • Es ist einfach zu erlernen
  • Es macht Spaß
  • Das Prinzip ist einfach und es gibt wenige Regeln

Flow erfüllt diese Kriterien zum Großteil. Ich hätte mir jedoch einen deutlicheren anstieg der Schwirigkeit am Anfang gewünchscht. Erst ab 8×8 Level 15 wird es interessant. Wer Flow spielen will kann die auf Android, Windows 8 oder iOS tun. Viel Spaß!

via http://be-jo.net/2013/02/app-der-woche-flow/

PhotoPi

Mit dem Raspberry Pi kann man ja viel machen. Doch was bedeutet der Raspberry Pi für die Fotografie? Eine ganze Menge 🙂 Ich es gibt einige Projekte die zeigen was man mit dem Raspberry Pi schönes machen kann:

Nachtrag: Giga Pixel Bilder mit dem Pi