Blendenpanorama

Oft Versucht man in der Fotografie einen möglichst kleinen Tiefenschärfebereich zu erzielen (Stichwort Freistellen). Bei kleinen Motiven und Makroaufnahmen ist das auch kein Problem, doch bei größeren Motiven wird dies immer Schwieriger. Hier benötigt man lichtstarke Objektive. Diese Objektive sind jedoch meist sehr teuer. Eine Möglichkeit, einen kleinen Tiefenschärfebereich, mit normalen Objektiven zu erreichen ist ein sog. Blendenpanorama auch Brenizer-Methode genannt.
Hierbei wird mit einem Teleobjektiv ein Panorama aufgenommen und zusammengesetzt. Wichtig für einen starken Effekt sind dabei eine möglichst lange Brennweite und, wie immer, eine weit geöffnete Blende.
Ich habe für den Anfang ein Blendenpanorama aus neun Aufnahmen erstellt. Jedoch habe ich drei Versuche benötigt, bis ein komplettes Panorama dabei herauskam. Auch hier macht Übung den Meister. Das Bokeh bei dem Blendenpanorma ist meines Erachtens sehr schön. Hier nun das fertige Blendenpanorama:

Links und weiterführende Literatur

Comments are closed.